Offical Homepage of Christoph E.T. Muhr
Offical Homepage of Christoph E.T. Muhr

Alien - Isolation

Das, meiner Meinung nach beste Survival Horrorspiel des Jahres 2014 und eines der besten der letzten 10 Jahre - Ach, was rede ich hier? Eines der besten Survival Horrorspiele of all time!

 

Schon Ewigkeiten hat mich ein Spiel nicht mehr so lange an den Bildschirm gefesset wie Alien - Isolation! Anfangs war ich noch skeptisch, als bekannt wurde, wer dieses Game entwickelt - Creative Assembly.

 

Nicht falsch verstehen. Creative Assembly ist einer der Top-Entwickler wenn es um Echtzeitstrategiespiele geht. Doch genau da war der Knackpunkt, war es so ziemlich das einzige Genre was dieses Studio bisher umfasste. Deshalb das Misstrauen.

 

Doch den Titel den sie hier abgeliefert haben, zeigt aufs Neue, auf was für einem hohen Niveau dieses Studio arbeitet.

 

Gestrandet auf einem Raumschiff in den Weiten des Weltalls, wo einen Niemand schreien hört. Alleine und nahezu unbewaffnet, mit einem blutrünstigen Alien an Board, das einen immer und überall gnadenlos auflauert!

 

Man kann sich verstecken, doch nirgendwo ist man wirklich sicher. Macht man ein Geräusch, und sei es nur durch schnelles Gehen, hat man meist nur wenige Sekunden, sich zu verstecken, und entgeht so, mit viel Glück, dem sicheren Tod.

 

Doch das Alien ist nicht die Einzige Gefahr auf dem, für sich schon, gruseligen Schiff. Auch verrückt gewordene Androiden und humanoide Überlebene sind einem alles andere als freundlich gesinnt.

 

Im Gegensatz zum Alien, sind die Androiden und Menschen mit herkömmlichen Waffen besiegbar, doch jedes Geräusch zieht das Alien an, daher muss man sich immer zwei Mal überlegen, ob man einen Schuss abgibt, lieber zum Schraubenschlüssel greift oder einen Kampf besser gleich vermeidet und sich am Gegner vorbeischleicht.

 

Aber auch wenn man kein Geräusch von sich gibt, stattet einem das Alien gerne mal einen Besuch ab. Hier heißt es Nerven bewahren! Wenn das Alien nur wenige Meter von einem entfernt ist und man sich langsam unter den nächstgelegenen Tisch schleicht. Gerne sprintet es unerwartet los. Das heißt aber nicht, dass es euch entdeckt hat. Also reißt euch zusammen!

 

Wer hier meint, er würde es schaffen schnell die drei Meter zum Spind zu rennen, ist nahezu sicher verloren. Hat das Alien einmal Kenntnis von euch genommen durchsucht es nämlich sporadisch die Umgebung. Auch das innere der Spinde!

 

Doch auch wenn ihr schon vor seiner Ankunft in einem Spind hockt, lässt es sich das neugierige Alien nicht nehmen, gerne mal durch die Öffnungen der Spinde zu schnuppern. Jetzt heißt es Ruhe bewahren, Bauch einziehen und die Luft anhalten, denn es kann euren Atem riechen!

 

Da hier alles mit dem Sound steht und fällt, hat Creative Assembly hier besonderen Wert drauf gelegt. Dieser ist wirklich fantastisch und wird durch nicht vorhandene Hintergrundmusik nocheinmal besonders untermauert. Wenn man das Trampeln des Alien auf den metallernen Boden hört, oder es schnaupt, ruscht einem nicht selten das Herz in die Hose.

 

Wie ein kleines Mädchen saß ich kreischend vor dem Bildschirm, als es mich das erste Mal entdeckte, jagte, packte und ins Jenseits beförderte! Die dichte Atmosphäre des Spiels sucht vergeblich seines gleichen!

 

Einziger Kritikpunkt ist, dass der Flammenwerfer das einzige Mittel ist, den Angriff des Aliens kurzfristig abzuwehren. Die Munition des Flammenwerfers ist zudem extrem selten.

 

Auf der anderen Seite ist es genau das, was dieses Spiel so Einzigartig macht! Dieses ständige Gefühl der Unterlegenheit, das ständige Gefühl gejagt zu werden, nirgendwo sicher zu sein!

 

Wer hier nicht zugreift, dem entgeht ein Meilenstein der Horror Survival Videospielegeschichte!

Tweets von Alienus🇪🇺 @ChristophETMuhr
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Offical Homepage of Christoph E.T. Muhr